Tuol Sleng Museum

1Tuol Sleng Genozid Museum  (Gefängnis, Zellen und Herr Bou Meng, ein ehm. Gefangener)

Was seit 1980 ein Museum ist, war lange Zeit eine Oberschule, dann jedoch 1975 bis 1979 ein Gefängnis der Roten Khmer (S-21 bedeutet Sicherheitsbüro Numer 21). Es dient der Erinnerung an die grausamen Taten, welche unter der Herrschaft von Pol Pot hier stattfanden. Dazu zählen Folter, Mord und weitere Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Zu S.21 gehörten noch 2 Gefängnisse, das S.21 A in Ta Khmao, Kandal Provinz und das S.21 B (bekannt als Büro 24) in Prey Sar (auch heute ein Gefängnis). S.21 B war für die Umerziehung  der RotenKhmer Soldaten von  der Division 170 und für die Mitarbeiter der S.21, die bestraft waren.

2

Gefangene musste sich hier unter katastrophalen hygienischen Bedingungen an sehr strenge Vorschriften halten, um nicht weiterer Folter ausgesetzt zu werden. Es war verboten zu lachen, zu weinen, zu reden oder in sonstiger Form ungefragt zu kommunizieren. Im Verstoßfall drohten Schläge, Elektroschocks, Untertauchen in Wasserbottichen, Aufhängen am Galgen bis zur Bewusstlosigkeit und weitere Greueltaten. Ziel der Roten Khmer war es, Informationen aus den Gefangenen herauszuholen. Tausende Dokumente zeigen die Geständnisse von Insassen, Biografien und Fotos.

Seit Juli 2009 besitzt Tuol Sleng den Status Weltdokumentenerbe der UNESCO.

S.21 Opfer

Familie in S.21Ein Symbol von ” Unkrautvernichtung”

Khmer Sprichtswort:
“Um das Unkraut dauerhaft aus dem Garten zu verbannen, muss man es an der Wurzel packen”

Dieses Sprichtswort wurde in der Zeit der Herrschaft der Roten Khmer (17/4/75-7/1/79) fast jeden Tag gesprochen und in der Praxis angewandt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Täter und Opfer

Him Huy und seine Opfer

Hr. HIM Huy lias Yu Huy

 

Rechts: einer der überlebenden Kinder von S.21

 

 

 

 

 

 

 

Die Überlebenden

S.21 Üerlebender

Sieben von den Überlebenden kamen für das historische Foto. Heute (24.11.2014) sind nur noch zwei von ihnen am Leb

en.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einige Mitarbeiter im S.21

In this photo released by the Extraordinary Chambers in the Courts of Cambodia, Kaing Guek Eav, center, the former chief of the Khmer Rouge's notorious S-21 prison, now known as Tuol Sleng genocide museum, stands in the court room of the U.N.-backed tribunal in Phnom Penh, Cambodia, Wednesday, Nov. 25, 2009. Prosecutors in the genocide trial of the former Khmer Rouge prison chief demanded he be sentenced to 40 years in jail for his role in the killing of thousands of Cambodian prisoners. (AP Photo/Extraordinary Chambers in the Courts of Cambodia) ** EDITORIAL USE ONLY **

S-21 Direktor

 

 

 

 

 

Chef der VerhörerVize Chef von S-21

 

 

 

 

 

 

Fotografen von S.21 (updated 16/08/18)

Same Same But Different und gesehen und gewusst…

Zwei Herren behaupteten Foto-Experte in S.21 zu sein…
Die beiden erzählten vor dem Roten Khmer Gericht nicht die selbe Geschichte über einander…

OEM

Herr NOEM Oem, bekannt als  Em Kimsrieng alias Nhim Kim Sreang (geb. 1953)

 

 

 

 

 

 

 

IMG_20180816_091652

Herr NHEM En, geb. 09.09.1961, behauptet:

 

 

 

 

 

 

Noem Oem, über Nhem Ens Behauptung (als Zeuge vor dem Khmer Rouge Gericht):

Pratica

 

 

 

Eine der 500 Kameras, die ich während eines Studium in der DDR kannte.

 

 

 

 

 

 

 

Mehr über die Phnom Penh Tour Sie unterPhnom Penh Tours.

Wenn Sie in Phnom Penh oder in Kambodscha sind und einen qualifizierten Guide dafür suchen, dann wäre Kambodscha Reiseleiter eine gute Wahl.

Tel: +855 12 385 685/+855 10 385 685/ +855 12 862 916

E-mail:info@kambodscha-reiseleiter.com

Facebook: https://www.facebook.com/kambodschareiseleiter

 

Mitglieder königlichen Familie, welche in S.21 eingespert und getötet wurden:

1. Sisowath Putsara M First Lieutenant,
2. Sisowath Ketararakk F Wife of First,
3. Sisowath Duong Dara M Businessman,
4. Sisowath Iem Maria (?) King’s children,
5. Sisowath Ponvirakvong (?) King’s children,
6. Sisowath Noraknorin Darith F King’s daughter,
7. Mavia known as Mary M King’s son,

Updated 17/08/18